Warenkorb
Meine Bestellung:
Warenwert gesamt:
Zum Warenkorb
My BioNaturel
Alle Marken

Ihre Auswahl

Hersteller ...

Dr. Hauschka - Anthroposoph im Dienste der Natur

Die schnelllebige Zeit und der Verlust für das Gefühl von Werten und natürlichen Bestandteilen war bereits im Jahr 1935 für die WALA Heilmittel GmbH Grund genug, sich für die Entwicklung und Herstellung von Präparaten zu entscheiden, die auf einer natürlichen Grundlage basieren. Gemäß der Unternehmensphilosophie, standen nicht zeitsparende technische Lösungsansätze, sondern vielmehr anthroposophische Grundgedanken, die sich auch auf eine Herstellung von Arzneimitteln bezog, die auf Konservierungsmittel verzichtete. Der österreichische Anthroposoph und Chemiker, Rudolf Hauschka, arbeitete als Firmengründer von WALA in Ludwigsburg daran, Präparate zu entwickeln, die aus der Natur stammen. Schnell stießen seine anthroposophischen Grundsätze und Produktentwicklungen auch international auf große Resonanz, sodass Dr. Hauschka als Vorreiter natürlicher Arzneien Zweigstellen seiner Heilmittel-Gesellschaft in London und Wien eröffnen konnte. Selbst ein Verbot seiner Produkte durch die Terrorherrschaft der Nationalsozialisten und die Inhaftierung von Dr. Hauschka und seiner Frau Dr. Margarethe Stavenhagen, startete die WALA nach einigen Standortwechseln 1950 mit einem neuen Firmensitz in Bad Boll. Dr. HauschkaHauschka galt nicht nur als Autor bedeutender Sachbücher, sondern überzeugte bereits während der Gründerjahre von WALA mit der Entwicklung eines speziellen Herstellungsprozesses, der als mehrere Jahrzehnte haltbares Konservierungsmittel als natürliche Alternative zu Alkohol galt.

Nicht nur die Entwicklung natürlicher Arzneien bestimmte die Entwicklungsarbeit von Dr. Hauschka. Verstärkt setzte sich der Anthroposoph für eine hauseigene Kosmetiklinie ein, die das bestehende Arzneimittelangebot ergänzen sollte. Die natürliche Gesunderhaltung der Körper- und Gesichtshaut wurde mit Hilfe eigener Produkte realisiert, als Dr. Hauschka mit der aus Wien stammenden Kosmetologin Elisabeth Sigmund eigenen Rezepturen für eine natürliche Gesichtspflegelinie entwickelte. Bereits damals entsprachen die Produkte den heute gültigen Standards natürlicher Kosmetik, die auf den Einsatz von Konservierungsmitteln verzichtet. Zu den wichtigen Entwicklungsschritten der Experten rund um Dr. Hauschka und Elisabeth Sigmund gehörten spezielle Cremegrundlagen, sie auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Weichmachern verzichteten. Zeitgleich kreierten die Wissenschaftler der WALA Duftmischungen, die auf unbelasteten ätherischen Ölen basierten.

Bis heute stehen nachwachsende Rohstoffe im Mittelpunkt der Produktlinie von Dr. Hauschka. Sozial-ökologische Verantwortung gegenüber der Umwelt und das Einbinden natürlicher Kreisläufe in den Herstellungsprozess bestimmen die hohe Qualität der Produkte.Verwendet werden Inhaltsstoffe aus dem unternehmenseigenen Heilpflanzengarten, der mehr als 150 verschiedene Pflanzengattungen beherbergt. Der behutsame Umgang beim Anbau, der Pflege und der Ernte nehmen auf die Wertigkeit der Produktlinien Einfluss und überzeugen Menschen, die den Einklang mit der Natur auch bei ihrer Körperpflege suchen. Ein kontrollierter biologischer Anbau auch bei Partnerunternehmen in der ganzen Welt, garantiert aus sozial-ökonomischer Sicht natürliche Produkte, die schadstofffreie Inhaltsstoffe bis heute zur Firmenphilosophie von Dr. Hauschka machen.